Projekt NOTFALL-BAKE

Initiative "Deutschland funkt! Bürgernotfunk für JEDERMANN"

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


variante:0
⇐ StromversorgungNAV✘ Varianten⇒ Download
Übersicht / 0 / 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6

Variante 0

Testaufbau: Raspberry PI 3B+, DAC, Funk-Lautsprecher, Netzteil

Digitale Audio-Karte mit 2×35 Watt RMS Audio-Verstärker iqDIGIAMP+

Was kann sie?

Nach dem Start des Steuercomputers und dem Einsetzen eines USB-Sticks werden die auf diesem Stick enthaltenen Audio-Dateien automatisch abgespielt. Dabei kann es bis zu einer Minute dauern, bis der automatische Abspielvorgang startet. Die Bake wird mit 12V betrieben, kann somit in jedem PKW sofort angeschlossen werden.

Welches Material wird benötigt?

  • 1 DAC - Digitale Audio-Karte mit Voll-Verstärker, wenn Lautsprecher direkt angeschlossen werden sollen
  • max. 2 Lautsprecher mit max. 30 Watt RMS pro Lautsprecher (bei Vollverstärker) - Empfehlung: Druckkammer-Lautsprecher (Wetterfest, hoher Schalldruck)

PRO-TIP: Derzeit modernisiert die Deutsche Bahn an vielen Bahnhöfen ihre Durchsage-(ELA)-Anlagen. Dort fallen einige Lautsprecher ab. Einfach mal bei der DB Station&Service AG (Bahnhofsmanagement) oder den durchführenden Auftragnehmern nachfragen. Die meisten der abgebauten Lautsprecher funktionieren tadellos.

Voraussetzungen

Die Erstinstallation des Steuercomputers (z.B. Raspberry PI) ist erfolgt und der Computer ist grundsätzlich in der Lage, über den angeschlossenen Verstärker Audio-Dateien abzuspielen.

Die nachfolgende Installation setzt einen Raspberry PI 3B+ und einen iqAUDIO-HAT Digiamp+ voraus.

Installation

  • sudo apt -y install usbmount mplayer
  • sudo nano /boot/config.txt
  • In der Datei dann den Parameter dtparam=audio=on auskommentieren
#dtparam=audio=on
  • Am Ende der Datei - vor dem Abschnitt „[pi4]“ folgendes einfügen:
dtoverlay=iqaudio-digiampplus,unmute_amp
  • Speichern & rebooten

Nach dem Neustart:

  • Beide Audiolautsprecher an die Ausgänge des Digiamp+ anschließen. Dabei auf die Polung achten!!!
  • Prüfen, ob der Digiamp+ erkannt wird: grep -a /proc/device/-tree/hat/*
  • aplay -l
  • speakertest -c2 -t wav
  • Nun sollte abwechselnd aus dem rechten und linken Lautsprecher eine entsprechende englische Ansage zu hören sein.
  • Die Lautstärke einstellen mit alsamixer - Kanal „Digital“
  • sudo alsctl store
  • sudo nano /lib/systemd/system/systemd-udevd.service
  • Parameter PrivatMount=yes ändern auf PrivatMount=no
  • Speichern & Rebooten

Nach dem Neustart:

@reboot sleep 15; /home/pi/batch/startmeldung;
  • Editor beenden und Datei speichern

Erläuterung der Funktion

  1. Lautsprecher anstecken
  2. Computer mit Strom versorgen
  3. Es erfolgt eine Startansage per Lautsprecher
  4. Vorbereiteten USB-Stick einstecken
  5. Das Abspielen wird nach spätestens einer Minute gestartet.
  6. Soll das Abspielen beendet werden, einfach den USB-Stick ziehen. Läuft gerade die Wiedergabe einer Durchsage, wird das Abspielen erst nach dem Ende dieser Datei gestoppt (Datei ist im RAM).

Auf dem USB-Stick muss eine Datei mit dem Namen „usbvorhanden“ existieren. Diese darf leer sein oder mit beliebigen Inhalten gefüllt sein. Wichtig ist der Name. Außerdem darf man die Datei gerne schreibschützen.

Wenn man die MP3-Dateien alphanumerisch sortiert (entsprechend benennt) kann man damit die Reihenfolge des Abspieles festlegen.

Achtung: Da der Computer jede Minute in dieses Verzeichnis schaut, sollte dafür gesorgt werden, dass die Audio-Dateien entweder zeitlich kleiner als 59 Sekunden liegen - oder ein mehrfaches von 1 Minute abzüglich 2 Sekunden lang sind .

Beispiele:

Abspiel-Länge Rythmus des Abspielens
28 SekundenIn einer Minute können zwei unterschiedliche Dateien abgespielt werden
59 sekundenAudio-File wird jede Minute absgespielt
60-118 SekundenAudio-File wird alle 2 Minuten abgespielt
120-178 SekundenAudio-File wird alle 3 Minuten abgespielt

Man kann also über die Abspiel-Länge die Wiederholungs-Frequenz der Durchsage bestimmen.

Audio-Dateien

Diese ZIP-Datei enthält den Inhalt eines Beispiel-USB-Sticks, dessen beiden unterschiedlichen Ansagen alle 30 Sekunden im Wechsel abgespielt werden.

Ideen für die Weiterentwicklung

  • Audio-Meldung, wenn USB eingesteckt wurde (udev)
  • Audio-Meldung, wenn USB-Stick entfernt wurde (udev)
  • Audio-Meldung, wenn kein USB-Stick gefunden wurde (z.B. alle 1 Minute über die Crontab)
  • Start-/Stop-Taste für das Abspielen
  • Start-/Stop-Taste um den PI herauf. und wieder herunter zu fahren (siehe hier)

FAQ / Hinweise

  • Soll testweise (zum Experimentieren) keine DAC und kein Verstärker, sondern lediglich der PI-interne Audio-Ausgang verwendet werden, darf der Parameter dtparam=audio=on in der Datei /boot/config.txt nicht auskommentiert und natürlich auch kein Overlay für die DAC geladen werden.
  • Nicht vergessen: Die Audio-Dateien sind lediglich BEISPIELE und sollen verdeutlichen, worum es geht.
  • Es gibt (aktuell) keine weiteren Steuerungsmöglichkeiten bei dieser Variante, sind aber durch aus - siehe oben - möglich. Wenn ich Zeit finde, werde ich diese weiterentwickeln.
⇐ StromversorgungNAV✘ Varianten⇒ Download
Übersicht / 0 / 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6
variante/0.txt · Zuletzt geändert: 2023/10/26 11:56 von dj1ng

Donate Powered by PHP Valid HTML5 Valid CSS Driven by DokuWiki